Sonntag, 6. November 2005

Nennt uns Vampire

Auch wenn es wahrscheinlich die meisten eh schon kennen, ich bin gerade im Netz wieder darüber gestolpert und habe mich daran erinnert wie sehr ich diesen Text in meiner Anfangs-Vampire-Live Zeit geliebt habe. Ich konnte ihn Wort für Wort auswendig so oft hab ich ihn gelesen...
Lang lang ists her ;)

Nennt uns Vampire

Ihr, ihr seid spielende Kinder in allem und nicht eurer Spiele Regeln achtend ging ich in euer Netz.

Unser Dasein öffnet das letzte Portal, und in jeder der von euch erdachten Wissenschaften wächst der dahinterschaute, über euch hinaus. Ihr last kein Buch der Welt siebzig Male, und kanntet keinen eurer Philosophen selbst. Hohl und leer seid ihr trotz Doktorgrad und –titel und eure Künste sind bloß blasse Schatten.

Bevor euer Ikarus sich auf den Weg zur Sonne gemacht, war einer von uns am Mond schon erfroren. Jede Lüge, die ein Mensch zu ersinnen vermag, hat man nach hundert Jahren aberhundertmal gehört und Euer Hassen und Lieben belächeln wir stumm. Denn klein pflegt ihr zu lieben und zu leben. Doch lächeln wir im Dunkeln, euch nicht zu beschämen.

Ein kurzes Menschenleben lang haben eure Dichter Zeit, ein Epos zu Papier zu bringen. Ich aber kenne solche, die hundert Jahre lang bloß vier Zeilen überdachten, um sie am Ende durchzustreichen.

Nennt uns Vampire, doch hinter uns’ren Lidern tosen Geschichten, die ihr nie zu ersinnen vermöchtet...

Ihr webt uns wider eure Religion, da wir uns darein nicht fügen. Doch Paläste könnte man streichen mit dem Blut, das bis zu diesem Tag im Namen eurer Kirchen floß. Davon ab scheint’s gerade dieser Tage widersinnig im Namen irgend eines Gottes irgend wen zu richten. Doch schon meiner Unheiligkeit wegen werdet ihr euch kaum davon abbringen lassen.

Verteidigung kann meiner Worte Sinn nicht sein. Denn ich habe mein Wesen mir so wenig vorzuwerfen wie ihr das eure euch. Und steh ich unter eurer Anklage auch nicht als einer von euch, ist doch der Satan nicht mein Pate. Denn euer Teufel hat so wenig wie euer Gott mit mir im Sinn... Dabei stand an meiner Wiege einer eurer Priester und ich war nicht weniger Mensch als ihr bis zu jener schicksalsschweren Stunde...

Nennt uns Vampire, wir sind was ihr zu sein nicht wagt.

Die einzige Frau, die ich niemals vergesse, ist jene, die mich biß und in meinem Blute trieben wir in jener Nacht auf düsterrote Ozeane. Ihre Zähne waren das Siegel und ihr Leib eine Fessel aus Fleisch mir. Sie stillte ihre Gier und entfachte die meine. Oh, ich danke der Blutmutter das Geschenk jener Nacht und ihrem tiefsten Kusse weihte ich meine Leben. Nie sah ich sie wieder, in meinem Herzen aber hat sie Ewigkeit.

Nennt uns Vampire, wir sind eure verbotenen Träume, die ihr so gern verjagtet.

Die Schönsten eurer Töchter verfielen mir dankbar, eure besten Söhne sind unser und mit Stolz tragen wir das Mal uns’rer Herkunft.

Nennt uns Vampire, wir sind die fleischgewordene Nacht.

Niemand, der je einen Vampir geküßt, wird sich nach euren schalen Lippen länger sehnen. Das Mal ist das Tor, dahinter keine Grenze Grenze länger ist. jede eurer kleinen Leidenschaften bekommt dort ein anderes Gesicht und Nacht liegt über jenen roten Ozeanen, in denen man abermals und wieder und Nacht für Nacht ertrinkt.

Nennt uns Vampire, wir sind das letzte Wagnis.

Und so einfach wie die Fledermäuse eurer Krypten werdet ihr uns nicht vertreiben. Wir sind nicht Ratten und Mäuse, wir sind was ihr wärt, wärt ihr wahrhaftig.

Nennt uns Vampire, doch in unseren Zähnen spiegelt sich eure Angst, länger als ein Leben in euch selbst gefangen zu sein...

Denkt nicht wir täten es gerne. Es widert uns an, das Blut von Kreaturen wie euch zu trinken...

~Christian von Aster~

Trackback URL:
http://wolkentage.twoday.net/stories/1126474/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

Xero's Blog - 21. Apr, 16:56

Ihr nennt uns Vampire

Die meisten werden es wohl schon... [weiter]
Jens (Gast) - 6. Nov, 22:43

Süß

Du gefährliches Kind der Nacht!

Aber irgendwie schon seltsam, von einer Vampirin hab ich letztens erst wieder geträumt und bin dann neben ihr aufgewacht :) Mit Sonnenimmunität! ;-D

Wolkentage - 6. Nov, 22:46

Jaahaa, ich war soo phöse!

Nein, eigentlich war ich nicht phöse genug, deshalb war Vampire-Live immer langweilig und demotivierend für mich...

Aber ich hab dadurch ne Menge netter Leute kennen gelernt *zu meinem Schatz am anderen PC rüberguck*

ps.: und ich bin immerhin phöööse genug um bestimmten Leuten Alpträume zu bescheeren *ggg*
pps.: binnichsüß! *mitdenfüßenstampf* ;)

Aktuelle Beiträge

eehhmm?
Ja hi erstmal hab ne kleine frage zu dem foto *hust*...
..HakI.. (Gast) - 10. Apr, 16:54
ich finde auch sooo viele...
ich finde auch sooo viele englische wörter schön! suspicious...
Jule (Gast) - 15. Okt, 12:56
hmmm.... ja... falls...
hmmm.... ja... falls es noch jemanden interessiert,...
Wolkentage - 1. Mai, 22:08
Wo bist du?
Wir haben ja seit langem keinen Kontakt mehr...aber...
Mark (Gast) - 21. Feb, 21:29
ich weiss net um was...
ich weiss net um was es geht, was das für ein...
pia. - 4. Dez, 22:07

Aktuelle Buch-Staben



Julia Tavalaro, Richard Tayson, Michaela Link
Bis auf den Grund des Ozeans

Filmreif


Fluch der Karibik 2


Ab durch die Hecke


Das Haus am See

Bin da, wer noch?


kostenloser Counter


Buch - Staben
Die kleinen Dinge
Filmreif
Fund des Tages
Kranke Schwester
Nebelstreifen
Rumgefragt
Sphärenklänge
Spielkind
Wolken-Bilder
Wortfetzen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren